Dr.in Dorothea Kunze-Pletat2018-05-27T13:55:24+00:00

Dr.in Dorothea Kunze-Pletat

Tulpenstraße 6
D – 71093 Weil im Schönbuch/Breitenstein
Tel.: 07031/20 46 290
Fax: 07031/20 46 291
E-Mail: Dorothea.Kunze[at]institut-facilitate.de
Internet: www.institut-facilitate.de

Berufsausbildung
Dipl. Pädagogin (Erwachsenenbildungswissenschaft)
Dipl. Sozialpädagogin (Gerontologie)
Promotion in Personzentrierter Erwachsenenpädagogik

Weiterbildungen

  • Coach, Supervisorin und Organisationsberaterin/Trias, Schweiz
  • Supervisorin/GwG/DGSv
  • Senior Coach/DBVC
  • Managementausbildung/BA Heidenheim
  • Personzentrierte Psychotherapie/GwG/EAP/HPG
  • Internal Family System Therapy(IFS)/ Hakomi Institute of Europe e.V.
  • Ausbildung zur Ausbilderin/GwG für Personzentrierte Beratung

Fortbildungen

  • Focusing, Aufstellungsarbeit, Arbeit mit dem inneren Team, Körperarbeit, Gestaltarbeit, Psychodrama
  • BKK (Bundesverband der Betriebskrankenkassen) geprüfte Anbieterin von Präventionskursen (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung)

Berufserfahrung

  • langjährige Berufserfahrung in ambulanter, psychosozialer, sozialpsychiatrischer Beratungsarbeit in einer interdisziplinären Gemeinschaftspraxis/ Österreich;
  • Konzeptions- und Projektarbeit, gesundheitspolitische Arbeit, interne Organisationsentwicklung; Führungserfahrung: Stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Praxisgruppe

Seit 1991 selbständig

  • Coach, Supervisorin & psychologische Beraterin
  • Weiterbildungsleitung in Personzentrierter psychosozialer Beratung, in Personzentriert-systemischen Coaching und in Personzentrierter Beratung in der
  • Personal- und Organisationsentwicklung
  • Dozententätigkeit: Kommunikations- und Führungsseminare; Moderations- und Prozess-Visualisierungsseminare; hochschuldidaktische Seminare
  • Lehrberaterin, Lehrcoach, Lehrsupervisorin/GwG
  • seit 2007 Geschäftsführung von .facilitate – Institut für Personzentrierte Kommunikation, Beratung & Pädagogik Personzentriertes Coaching & Leadership

Supervisionskonzept

  • Erkennen, Entwickeln und Entfalten persönlicher und fachlicher Potenziale, um neue (Handlungs-)Perspektiven eröffnen zu können.
  • Unterstützen, das Blickfeld zu erweitern; damit erhöhen sich Wahl- und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Erwerb der Metakommunikation, um sich nach Bedarf rollendistanziert aus Verstrickungen zu lösen
  • Herstellung einer möglichen Balance zwischen dem institutionellen, zwischenmenschlichen, individuellen und thematischen Kontext
  • Weiterentwicklung der Institution im Sinne einer Förderung der Kongruenz von Betriebsphilosophie, Arbeitszufriedenheit, persönlichem Wachstum der Mitarbeiter/innen und Effizienz für die “Endverbraucher/innen”.

Zentrale Werte in der Supervision und im Coaching sind für mich:

  • Individuelles und gleichzeitiges systemisches Verstehen Ihrer Anliegen und Problemsichten
  • Bedingungslose, wertschätzende Beachtung Ihrer Person
  • Humor
  • Vertrauen in Ihre Potenziale und Ressourcen
  • Kreativität bei der gemeinsamen Lösungsfindung

Anwendungsfelder
Non Profit und Profitbereich

Anwendungsformen

  • Coaching & Supervision: Einzel- Teams und Gruppen
  • kommunikations- und führungspsychologische Seminare

Supervisions- bzw. Coachinganliegen

  • Führungsfragen z.B.: Erstmals in der Führungsrolle; Führungswechsel; Karriere- und Entwicklungsfragen, konstruktive Konfliktlösung zwischen Führungskräften und Mitarbeitern; Erarbeitung von Führungsleitbildern
  • Teamentwicklung
  • Bewältigen von Veränderungssituationen
  • Rollenklärung
  • Konfliktlösung in Teams
  • Fallbesprechungen
  • Umgang mit Stress und Belastung
  • Fachberatung: Beratung bei Konzeptionsarbeiten – insbesondere in erwachsenenpädagogischen, psychosozialen und gesundheitspsychologischen Arbeitsfeldern
  • Lehrsupervision, Lehrcoaching Lehrberatung für Supervisoren*innen, Berater*innen und Coachs in Supervisions-, Beratungs- bzw. Coachweiterbildungen
Unsere Mitglieder